Der Bärenwald Müritz, ein beeindruckendes Erlebnis.

0 77

Nach unserem 2020er Kurzurlaub an der Ostsee, wollten wir uns auf dem Rückweg noch etwas Schönes anschauen. Wir hatten uns bereits im Vorfeld für einen Besuch im Bärenwald Müritz entschieden. Von Freunden und Kollegen wurde uns ein Besuch im Bärenwald wärmstens empfohlen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Bärenwald Müritz

Die Fahrt von Lubmin zum Bärenwald Müritz in Stuer dauerte gut zwei Stunden. Wir hatten mit dem Verkehr auf der Autobahn Glück und sind trotz einiger Baustellen ohne großartige Verzögerungen gut voran gekommen. Gegen 12:00 Uhr sind wir dann am Bärenpark, bei wunderschönem Wetter, angekommen.

Bärenwald Müritz

Die Anlage selbst macht schon von außen einen sehr gepflegten Eindruck. Nach der Fahrt waren die Toiletten unser erster Weg und auch die waren sehr sauber und sahen neuwertig aus. Normalerweise verlieren wir darüber kein Wort, aber hier trägt es zu positiven Gesamteindruck der Anlage bei. Der Eintrittspreis liegt z.Z. für einen Erwachsenen bei 11,00€, was wir noch als angemessen ansehen. Es gibt aber auch vergünstigte Tickets z.B. für Familien, Kinder und Senioren.

Durch den Bärenwald führt ein gut ausgeschilderter Rundweg, den wir in ca. 2h geschafft haben ohne uns zu hetzen. Wer noch mehr über die Bären wissen möchte, kann auch vorab eine Führung buchen. Gerade für Kinder bietet der Bärenwald noch einige andere Aktivitäten, wie z.B. die Waldolympiade an. Es gibt in der Anlage auch eine großen Kinderspielplatz wo die Kleinen ihre überschüssige Energie loswerden können

Die Bären

Ja, es gibt wirklich Bären im Bärenwald Müritz. Wir hatten eigentlich keine großen Erwartungen wirklich Bären sehen zu können, da wir bei anderen Parks auch schon einmal enttäuscht wurden und sich keines der Tiere blicken ließ. Beim Bärenpark Müritz war das allerdings ganz anders. Wir konnten wirklich viele verschiedene Bären sehen. Anders als in einem Zoo haben die Bären hier viel Platz um auch nach Bärenart leben zu können.

Anmeldung zu unserem Newsletter

Die Bären haben auch überhaupt keine Angst vor den Besuchern, sondern machen einen sehr entspannten Eindruck und lassen sich nicht stören. Was uns besonders beeindruckt hat, ist dass man den Tieren doch relativ nahe kommen kann. Es gibt nur eine Art elektrische Barriere und einen Maschendrahtzaun. Ein Bär war direkt am Zaun und wir waren ihm dadurch sehr nah. Die Größe des Tieres war wirklich beeindruckend. Wir waren vielleicht drei Meter von ihm entfernt und es hat den Bären überhaupt nicht von uns stören lassen oder hat sich irgendwie aggressiv gezeigt.

Während des Rundgangs haben wir auch erfahren, das eines der Hauptanliegen des Bärenwald Müritz ist, Bären aus schlechter Haltung buchstäblich zu retten. Das können Bären aus Tierparks sein, die oft in viel zu engen Käfigen oder kleinen Gehegen leben müssen. Auch ehemaligen Zirkusbären wurde im Bärenwald ein neues Leben geschenkt. Der Bärenwald Müritz gehört zum Projekt von VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz. Die Stiftung VIER PFOTEN ist eine globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. 

Fazit

Der Bärenpark Müritz ist auf jeden Fall ein lohnendes Ziel. Man kann hier Bären in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Durch das große Platzangebot verhalten sich die Bären ganz natürlich. Bei einem Gehege konnten wir sogar eine Höhle sehen, die von einem Bären in einen Hang gegraben wurde.

Man kann sehen, dass es den Bären gut geht und sie sich wohlfühlen. Dadurch sind sie auch sehr entspannt und lassen sich auch von den Besuchern nicht stören. Das Konzept des Bärenwaldes Müritz ist absolut unterstützenswert und wir können einen Besuch wirklich sehr empfehlen.

Tipp

Noch einen Tipp zum Schluss. Nach unserem Rundgang haben wir uns noch einen kleinen Snack gegönnt. Der Kiosk am Eingang bereitet seine Speisen selbst zu, und das was wir gegessen haben, hat uns auch sehr gut geschmeckt. Deshalb empfehlen wir es auch gern weiter.