Zu den Kreidefelsen Rügens bis zum Königsstuhl.

Kreideküste Rügen
0 146
Reading Time: 4 minutes

Vor einigen Jahren hatten wir bereits die Kreidefelsen und den Königsstuhl über den Wanderweg besucht und sind anschließend an Strand zurückgelaufen. Es war eine sehr schöne Wanderung, wenn auch etwas beschwehrlich.

Schon damas konnten wir viele Ausflugsschiffe beobachten, die die Rügener Kreideküste entlang fuhren und den Fahrgästen einen ganz anderen Blick auf die Kreideküste zu bieten. Das war etwas was wir und dann auch vorgenommen haben irgendwann mal zu machen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Von Sassnitz mit dem Schiff die Kreideküste entlang.

Bei unserem Ostseeulaub im Jahr 2021 war es dann endlich soweit. Wir hatten uns fest vorgenommen einen Schiffsausflug zu den Kreidefelsen zu machen. Denn in seiner Gesamtheit kann man sie nur von einem Schiff aus richtig sehen.

Als wir uns dann mit dem Thema intensiver beschäftigten, stellten wir fest, dass es nicht nur die eine Schiffsroute entlang der Kreideküste gibt, sondern doch ein paar mehr. Hier einige Beispiel, alles weitere kann man direkt auf der Internetseite der Reederei Adler-Schiffe nachlesen.

Peenemünde – Kreidefelsen – Peenemünde – Das ist eine Tagesfahrt
Sassnitz – Kreidefelsen – Sassnitz

Darüberhinaus gibt es Fahrten von Binz, Göhren und Sellin aus.

Abfahrt vom Hafen Sassnitz

Wir haben uns für eine zweistündige Fahrt vom Hafen Sassnitz entschieden. Wir hätten auch eine Tagesfahrt von Peenemünde aus machen können, dass war und dann ab doch zuviel des Guten. Von Lubmin aus haben wir gute 1,5 Stunden nach Sassnitz gebraucht.

In Sassnitz angekommen, konnten wir direkt in einem Parkhaus am Hafen parken. Das fanden wir schon einma sehr angenehm. Hier konnte man auch an verschiedenen Ecken direkt Fahrkarten kaufen. Man kann die Karten aber auch direkt bei der Reederei schon vorab online kaufen. In der Hochsaison ist das sicher sinnvoll um nicht umsonst nach Sassnitz zu fahren.

Wir sind dann mit der MS Alexander um 11:30 Uhr zur Fahrt zu den Kreidefelsen gestartet.

Die Fahrt mit der MS Alexander zu den Kreidefelsen

Bei besten Wetter mit strahlenden Sonnenschein ging es dann auf die große Fahrt mit der MS Alexander. Wir hatten uns einen schönen Platz auf dem Sonnendeck gesucht um die Fahrt so richtig genießen zu können.

Wir wurden nicht entäuscht, der Blick von der Seeseite aus auf die Kreidefelsen ist schon etwas ganz anderes als wenn man nur von Oben oder Unten schauen kann. Erst so hat man einen Eindruck von der größe des Wahrzeichens der Insel Rügen.

Obwohl die See sehr ruhig war und es sogut wie keinen Seegang gab, hat die Alexander doch etwas geschaukelt oder wie man richtig sagt „gerollt“ und „gestampft“. Wer einen empfindlichen Magen hat sollte vielleicht vorher etwas einnehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Fazit

Der Ausflug nach Sassnitz und die Fahrt zu den Kreidefelsen, hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Eindruck von See aus toppt unseren ersten Ausflug um Längen. In der Gesamtheit ist die Kreideküsten mit Kreidefelsen und dem Königsstuhl ein beeindruckende Naturdenkmal. Wir hoffen, dass die Kreidefelsen noch lange erhalten bleiben, denn jedes Jahr bricht ein Stück ab.

Tipp

Schon als wir zum Hafen kamen, hatten wir die Aufsteller vom „Kutterfisch“ gesehen. Und wie das so ist, …eine Seefahrt die macht hungrig… Also sind wir nach unserer Fahrt in der Gaststätte vom „Kutterfisch“ eingekehrt. Frischen Fisch lieben wir ja sowieso und viel frischer als fangfrischer Ostseefisch geht nicht, dazu noch ein kaltes Bier und alles ist perfekt.

Neben fangfrischen Fisch bekommt man natürlich auch verschiedenes anderes Meeresgetier wir Hummer, Garnelen, Shrimps und verschiedene Fischsorten. Und natürlich auch Salate und Fischbrötchen in allen Variationen. Wer Fisch mag wird hier in jedem Fall fündig.

Nachdem wir unsere leckere Fischmalzeit aufgegessen hatten, schauten wir uns auch noch den Verkaufsraum an. Hier wird damit geworben, dass er die längste Fischtheke Rügens hat. Wir haben nicht nachgemessen, aber sie war schon sehr lang.

Hinterlasse einen Kommentar