Ostseeküste

Entdecke mittelalterliches Flair: 5 Historische Städte der Hanse an der Ostseeküste

Die Küste an der Ostsee Deutschlands birgt eine Fülle von historischen Schätzen, die Zeugnis von vergangenen Zeiten ablegen. Von prächtigen Hansestädten bis hin zu charmanten Altstädten, die von einer reichen Geschichte geprägt sind, bietet die Region eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten für Geschichtsinteressierte und Kulturliebhaber.

I. Lübeck: Königin der Hansestädte an der Ostsee

Die Stadt Lübeck, oft als “Königin der Hanse” bezeichnet, trägt stolz ihr Erbe als einstige mächtige Handelsmetropole zur Schau. Die mittelalterliche Altstadt von Lübeck wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und lockt Besucher mit ihren imposanten Backsteinkirchen und prachtvollen Bürgerhäusern.

Holstentor: Das Wahrzeichen Lübecks

Das imposante Holstentor, das im 15. Jahrhundert erbaut wurde, begrüßt Besucher und ist ein beeindruckendes Beispiel für die mittelalterliche Stadtbefestigung. Es diente einst als eines der Stadttore und symbolisiert heute den Reichtum und die Macht der Hansestadt.

Marienkirche: Ein Meisterwerk der Backsteingotik

Die St. Marienkirche ist eine der größten Backsteinkirchen der Welt und beeindruckt mit ihrer imposanten Architektur und ihren kunstvollen Schnitzereien. Ihr astronomisches Uhrwerk und ihre reiche Innenausstattung machen sie zu einem unverzichtbaren Ziel für Besucher.

Rathaus und Buddenbrookhaus: Zeugen der Vergangenheit

Das gotische Rathaus von Lübeck und das Buddenbrookhaus, das den berühmten Roman von Thomas Mann inspirierte, laden Besucher ein, in die Geschichte der Stadt einzutauchen. Das Rathaus beherbergt prächtige Säle und Gemälde, die von vergangenen Glanzzeiten zeugen, während das Buddenbrookhaus Einblicke in das bürgerliche Leben des 19. Jahrhunderts bietet.

Wer kennt nicht das Lübecker Marzipan in der typisch rot schimmernden Verpackung? Was es mit dem »Haremskonfekt« auf sich hat und was die Hansestadt darüber hinaus noch zu bieten hat, verrät Ihnen Matthias Kröner im Lübeck-Reiseführer in der fünften Auflage auf 216 Seiten mit 123 Farbfotos. Dank 18 Karten inklusive Übersichtskarte mit allen wichtigen Adressen und 21 zentral gelegenen Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel kennen Sie sich so gut aus wie die Einheimischen.

14.90 EUR
Is prime

II. Stralsund: Tor zur Insel Rügen

Als Tor zur Insel Rügen ist Stralsund eine weitere Hansestadt, deren Altstadt von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt ist. Die Stadt beeindruckt mit ihrer Lage am Strelasund und ihrer gut erhaltenen Backsteingotik.

Nikolaikirche: Ein architektonisches Juwel

Die St. Nikolaikirche, eine der bedeutendsten Backsteinkirchen Norddeutschlands, ist ein herausragendes Beispiel für die mittelalterliche Sakralarchitektur. Ihr imposantes Äußeres und ihre reiche Ausstattung machen sie zu einem beeindruckenden Anblick.

Ozeaneum: Eine Reise durch die Meere

Das Ozeaneum Stralsund entführt Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Unterwasserwelt der Ostsee und anderer Meere. Interaktive Ausstellungen und beeindruckende Aquarien zeigen die Vielfalt der maritimen Lebensräume und sensibilisieren für den Schutz der Meere.

Kulturhistorisches Museum: Einblick in die Vergangenheit

Das Kulturhistorische Museum Stralsund präsentiert die Geschichte der Region von der Steinzeit bis zur Neuzeit und bietet einen Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte. Artefakte, Gemälde und multimediale Präsentationen vermitteln ein lebendiges Bild der Vergangenheit.

III. Wismar: Perle der Norddeutschen Backsteingotik

Wismar, auch als Perle der Norddeutschen Backsteingotik bekannt, beeindruckt mit seiner gut erhaltenen Altstadt, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Stadt war einst ein bedeutendes Mitglied der Hanse und zeugt noch heute von ihrem Reichtum und ihrer Bedeutung als Handelszentrum.

Wasserkunst: Technisches Denkmal und Wahrzeichen

Die Wismarer Wasserkunst, ein beeindruckendes technisches Denkmal aus dem 16. Jahrhundert, versorgte einst die Stadt mit Trinkwasser und ist heute ein Wahrzeichen der Stadt. Ihre reiche Verzierung und ihre Geschichte machen sie zu einem beliebten Fotomotiv für Besucher.

Fürstenhof: Prachtvolles Zeugnis vergangener Tage

Der Fürstenhof, einst Residenz der mecklenburgischen Herzöge, beeindruckt mit seiner prächtigen Architektur und seinem reichen historischen Erbe. Heute beherbergt das Gebäude ein Hotel und Restaurant, das Besuchern die Möglichkeit bietet, in königlichem Ambiente zu residieren.

IV. Rostock: Hafenstadt mit historischem Charme

Rostock, eine bedeutende Hansestadt, ist heute eine lebendige Hafenstadt mit einem reichen kulturellen Erbe. Die Altstadt von Rostock lockt mit ihrer maritimen Atmosphäre und ihren imposanten Baudenkmälern.

St. Marienkirche: Ein gotisches Meisterwerk

Die St. Marienkirche von Rostock ist eines der bedeutendsten gotischen Bauwerke Norddeutschlands und beeindruckt mit ihren hohen Türmen und kunstvollen Details. Ihr imposantes Innere beherbergt zahlreiche Kunstschätze und Grabmäler bedeutender Persönlichkeiten.

Kröpeliner Tor: Ein Stadttor mit Geschichte

Das Kröpeliner Tor, eines der Stadttore von Rostock, ist ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Stadtbefestigungen und lädt Besucher zu einem Spaziergang entlang der historischen Stadtmauer ein. Von hier aus bietet sich ein malerischer Blick auf die Altstadt und den Hafen.

Kloster zum Heiligen Kreuz: Ruheoase im Herzen der Stadt

Das Kloster zum Heiligen Kreuz, ein ehemaliges Dominikanerkloster, bietet Besuchern die Möglichkeit, inmitten der Altstadt von Rostock eine Oase der Ruhe zu erleben. Der Kreuzgang und der Klostergarten laden zum Verweilen und Entspannen ein.

V. Greifswald: Hansestadt zwischen Tradition und Moderne

Greifswald, eine weitere Hansestadt an der Ostseeküste, besticht mit ihrer malerischen Altstadt und ihrer renommierten Universität. Die Stadt lädt Besucher ein, in ihre reiche Geschichte und lebendige Kulturszene einzutauchen.

Dom St. Nikolai: Wahrzeichen der Stadt

Der Dom St. Nikolai, ein gotischer Backsteinbau aus dem 14. Jahrhundert, ist eines der bedeutendsten religiösen Bauwerke der Region und beherbergt beeindruckende Kunstschätze. Sein imposantes Äußeres und seine reiche Ausstattung machen ihn zu einem unverzichtbaren Ziel für Besucher.

Pommersches Landesmuseum: Einblicke in die Geschichte Pommerns

Das Pommersche Landesmuseum Greifswald präsentiert die Geschichte und Kultur der Region und bietet einen spannenden Einblick in das Leben vergangener Jahrhunderte. Artefakte, Gemälde und multimediale Präsentationen vermitteln ein lebendiges Bild der Vergangenheit.

Wiecker Klappbrücke: Ein romantisches Wahrzeichen

Die Wiecker Klappbrücke, eine historische Holzbrücke über den Ryck, ist ein malerisches Fotomotiv und ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Ihr idyllisches Ambiente und ihre Geschichte machen sie zu einem romantischen Wahrzeichen der Stadt.

VI. Fazit

Die historischen Städte an der Ostseeküste Deutschlands bieten eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights für Geschichtsinteressierte und Kulturliebhaber. Von den prächtigen Backsteinkirchen über mittelalterliche Stadttore bis hin zu malerischen Altstadtgassen gibt es viel zu entdecken und zu erkunden. Tauchen Sie ein in das mittelalterliche Flair und lassen Sie sich von der Geschichte und dem Charme der Hansestädte an der Ostsee verzaubern.

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten dir gerne die neuesten Neuigkeiten zukommen lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"