Bockwindmühle Pudagla

0 127

Wir sind schon vorher viele Male an der Bockwindmühle vorbeigefahren als wir auf Usedom unterwegs waren. Diesmal sind wir dann doch mal abgebogen und zur Mühle gefahren.

Ferienwohnungen unter 50 EUR

- Partnerprogramm -

Die Bockwindmühle

Die Mühle selbst steht auf einem kleinen Hügel und man hat von dort einen schönen Ausblick. Die Mühle selbst wurde im Jahr 1752 erstmals in der Ortschronik erwähnt. Um die Bockwindmühle zu erhalten und zu restaurieren wurde von der Gemeinde Pudagla einen Nutzungsvertrag mit dem Mühlenverein Kulturmühle Benz e.V. geschlossen. Im Jahr 1997 konnte der Verein durch den Erhalt von Fördermitteln die Restaurierung der Mühle in Auftrag geben. Bereits im Oktober des selben Jahres wurde die Restaurierung fertiggestellt und die Mühle konnte voll funktionstüchtig übergeben werden.


Freunde der Bockwindmühle Pudagla e.V.

Im August 2001 wurde der Verein Freunde der Bockwindmühle Pudagla e.V. gegründet, der in der Folge auch einen neuen Nutzungsvertrag mit der Gemeinde Pudagla abschloss. In der Folge wurde die Mühle durch den Bau eine Mehrzweckgebäudes mit Sanitäreinrichtung zu einem schönen Ausflugsziel. Der Verein veranstaltet auch regelmäßig Events, wie z.B. der Mühlentag. Weitere Veranstaltungen hier.

Die Bockwindmühle

Die Bockwindmühle ist die älteste Windmühlenbauform in Europa. Es ist quasi so, dass das gesamte Mühlenhaus mit den Flügeln auf einer hölzernen Achse drehbar gelagert ist. Die Achse, die von schräg angebrachten Balken abgestützt wird, wird als Bock bezeichnet, der dem Mühlentyp seinen Namen gab. Über den mehrere Meter langen Auslegerbaum kann das Mühlenhaus mit den Flügeln in den Wind gedreht werden um mit dem Getreidemahlen beginnen zu können.

Bei der Bockwindmühle Pudagla kann man diese Konstruktion sehr schön sehen. Im Mühlenhaus kann man den Windantrieb sehen der die Windkraft über ein Getriebe auf den Mühlstein überträgt. Im Mühlenhaus selbst sind auch noch viel Infomationen zu der Windmühle angebracht. Am lustigsten fanden wir die Windtabelle.

Fazit

Der Besuch der Bockwindmühle Pudagla hat uns gut gefallen. Besser als gedacht. Die Mühle und das gesamte Gelände ist sehr ansprechend gestaltet so dass man sich vorstellen kann, dass ein Besuch zu einer Veranstaltung sich sicher lohnen wird. Im Eingangsbereich kann man auch noch die verschiedenste regionale Produkte erwerben.

Anmeldung zu unserem Newsletter
Mit unserem Newsletter berichten wir von neuen Ausflugs- und Reisetipps an der Ostsee.
Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Was habt ihr erlebt?

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerkärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu